Aktuelles

Kindesunterhalt: Kosten einer Tagesmutter

Wenn getrennt lebende Eltern ihr Kind z.B. durch eine Tagesmutter betreuen lassen, weil beide Elternteile berufstätig sind, sind die dafür entstehenden Kosten vom betreuenden Elternteil zu bezahlen - sind mithin kein Mehrbedarf des Kindes, den beide Eltern anteilig tragen müssen. Dies hat der BGH entschieden und damit eine häufige Streitfrage geklärt (Beschl. v. 4.10.2017 - XII ZB 55/17). Der betreuende Elternteil wiederum kann diese Kosten als berufsbedingte Aufwendungen geltend machen (d.h. vom eigenene Einkommen abziehen), wenn er für sich selber Trennungs- oder Geschiedenenunterhalt beansprucht.

zurück