Aktuelles

Ausbildungsunterhalt (Abitur - Lehre - Studium II)

Wer nach dem Abitur sich um einen Studienplatz in Medizin bewirbt, dort abgelehnt wird, eine Lehre anästhesietechnissche Assistentin beginnt, diese mit 1,0 abschließt und anschliessend 2 Jahre in diesem Beruf arbeitet, bevor im Alter von 26 Jahren das Medizinstudium begonnen werden kann, kann nicht immer damit rechnen, für das Studium Ausbildungsunterhalt von den Eltern zu bekommen. Das ergibt sich aus einer Entscheidung des BGH (Beschl. v. 3.5.2017 - XII ZB 415/16). Der BGH hat nicht nur das Alter der Studentin berücksichtigt, sondern auch den Umstand, dass diese ihre Eltern zu keiner Zeit über ihren beruflichen Werdegang nach dem Abitur informiert hatt. Die Eltern brauchten deshalb - so der BGH - nicht mehr damit zu rechnen, die Ausbildung ihrer dann 26jährigen Tochter finanzieren zu müssen.

zurück