Aktuelles

Nach der Trennung: Wer bekommt die Haustiere?

Zum Haushalt vieler Familien gehören auch auch Tiere. Trennt sich ein Ehepaar, kann Streit entstehen, bei wem welches Tier in Zukunft leben soll. Rechtlich sind sie "Sachen" und damit "Haushaltsgegenstände". Ihre "Verteilung" richtet sich aber nach etwas anderen Kriterien als z.B. bei Möbeln. Das hat das OLG Nürnberg entschieden (Beschl. v. 20.12.2016 - 10 UF 1249/16). Ein getrennt lebendes Ehepaar stritt über den Verbleib von insgesamt 6 Hunden, die früher im gemeinsamen Haushalt gelebt hatten. Das Ehepaar hatte zunächst eine außergerichtliche Einigung über die Aufteilung des Hausrates erzielt und darin u.a. nur "6 Hunde" aufgeführt, die die Ehefrau danach bereits erhalten habe. Weil sie später auch noch einen Pkw zur alleinigen Nutzung verlangte, änderte der Ehemann seine Meinung und wollte nunmehr 3 der 6 Hunde, zu denen er eine besondere emotionale Bindung habe, zurück. AG und OLG wiesenden Antrag ab. Das OLG begründete seine Entscheidung u.a. auch mit dem Gedanken des Tierschutzes: Hunde seien Rudeltiere, und die Trennung eines Teils des bisherigen Rudels vom Rest sei den Tieren nicht zumutbar.

zurück