Was wird beim Unterhalt angerechnet?

Wer Unterhalt für sich selbst verlangt (Trennungs- oder Geschiedenenunterhalt), muss sich alle tatsächlich erzielten Einkünfte anrechnen lassen mit Ausnahme von Sozialleistungen (zu denen nach unterschiedlichen Entscheidungen auch Alg II-Leistungen gehören können) und darüber hinaus möglicherweise auch fiktive Einkünfte z.B. aus einer zumutbaren, aber tatsächlich nicht ausgeübten Berufstätigkeit. Volljährige Kinder müssen sich das gesamte Kindergeld anrechnen lassen, wenn sie Unterhalt von ihren Eltern verlangen.