Ihr Anwalt für Rechtsfragen zu Abstammung/Vaterschaft in Düsseldorf

Die Möglichkeiten, biologischer oder rechtlicher Vater eines Kindes zu werden, sind heute vielfältiger denn je. Nicht alles, was biologisch möglich ist, wird in Deutschland rechtlich anerkannt. Umgekehrt kann nach der Geburt des Kindes die Frage nach dessen Vater entstehen. Medizinisch und rechtlich gibt es hier vieles zu beachten, denn wer rechtlicher Vater ist, muss auch für den Unterhalt des Kindes sorgen. Hier gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, die Vaterschaft anzufechten und den vielleicht schon gezahlten Unterhalt vom biologischen Vater zurückzufordern.

Umgekehrt hat der biologische Vater das Recht zu regelmäßigen Kontakten zu seinem Kind und auf Informationen über die Entwicklung des Kindes. Er kann darüber hinaus - wenn die Kindesmutter die alleinige elterliche Sorge für das Kind hat - beanspruchen, dass er die Mitsorge für das Kind erhält. Dafür reicht aus, wenn er sich bislang um die Entwicklung des Kindes (auch schon während der Schwangerschaft der Mutter) gekümmert hat und von sich aus Interesse an seinem Nachwuchs zeigt.